Die Geschichte von Michael Ende ist als bezauberndes Theaterstück am Deutschen Theater in Göttingen inszeniert. In farbenfrohen Szenen verzaubern die Darsteller in 75 Minuten Groß und Klein. Man verfällt zurück in die Zeiten der Augsburger Puppenkiste. Jeder kennt Lukas, Jim Knopf, Frau Waas, Hr. Ärmel, die Lokomomotive Emma und wie sie Alle heißen.

Mal wieder ein Theaterstück an Weihnachten, und auch danach noch im Spielplan, das es sich lohnt anzuschauen. Der Flair des Theaters selbst beeindruckt. Diese Stücke sind es, die mit ihren fließenden Übergängen der Szenerie den Zuschauer beeindrucken. Dieses Provinztheater ist schon mehr als nur Provinz. Hier geht man aus dem Stück und wurde unterhalten wie in einem Brodway-Musical. Wenn diese Stück jetzt noch mit Musik-Elementen untermalt wird, ist es reif für die große Show.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ist Unterhaltung pur. Also reingehen und sich unterhalten lassen!

Deutsches Theater Göttingen: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer