Archiv für den Monat: April 2019

Elektromobilität – wohin steuert Deutschland

Nachdem wir vor Jahren mit der Energiewende begonnen haben, stehen wir vor dem nächsten Meilenstein: dem Umbruch zur EMobilität. Wie steinig wird dieser Weg und werden wir es schaffen. Im folgenden können Sie in diesem Beitrag die akuellsten Informationen zur E-Mobilität finden. Für weiterführende Informationen folgen Sie den Links.

  • Skeleton liefert Ultra-Caps für Warschauer Straßenbahn

    Ultrakondensatoren von Skeleton Technologies werden künftig auch den Straßenbahnen Warschaus zum Einsatz kommen. Das sieht ein nun geschlossener Vertrag von Skeleton mit dem Antriebsspezialisten Medcom vor. Die Ultrakondensatorsysteme von Skeleton Technologies sollen in den Straßenbahnen Energieeinsparungen ermöglichen und […]

  • Toshiba baut ab 2021 Hybrid-Loks in Rostock

    DB Cargo beschafft als Ersatz für bestehende Dieselloks 50 Hybrid-Lokomotiven beim japanischen Technologiekonzern Toshiba. Weitere 50 Hybrid-Loks mietet die Güterbahn an. 2021 sollen die Vorbereitungen für die Montage im Rostocker Instandhaltungswerk der DB Cargo starten. Wie die DB Cargo und Toshiba mitteilten, sollen die […]

  • 66 Hybridbusse verkehren künftig im Rhein-Sieg-Kreis

    Nachdem die Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG) 2018 eine große Hybridbus-Offensive angekündigt hatte, wird es nun konkret: 39 Gelenkbusse vom Typ MAN Lion’s City C18 sowie 27 Solobusse vom Typ Lion’s City C12 stellt die RSVG im Laufe des Jahres in den Dienst. Die insgesamt 66 neuen Busse verkehren künftig auf Linien […]

  • Futuricum baut zwölf E-Müllfahrzeuge für Basel

    Nach dem Beschluss der Stadt Basel zum Kauf von 20 elektrisch angetriebenen Müllfahrzeugen hat sich die Schweizer Nutzfahrzeugmarke Futuricum von Designwerk in einer Ausschreibung für die ersten Fahrzeuge durchgesetzt und einen Auftrag zur Lieferung von zwölf E-Müllfahrzeugen erhalten. Die ersten beiden Exemplare sollen bis […]

  • Uber bestellt 2.000 Nissan Leaf für den Einsatz in London

    Uber hat eine Vereinbarung mit Nissan über die Lieferung von 2.000 Leaf für seine Fahrer in London unterzeichnet. Die Ankündigung kommt zu einem politisch brisanten Zeitpunkt, denn Uber kämpft aktuell vor Gericht um seine Lizenz in London. Im November 2019 hatte die Behörde Transport for London dem Ridesharing-Anbieter die […]

  • Faraday Future: Benedikt Hartmann von BMW leitet Supply Chain

    Mit einer weiteren neuen Personalie will das Start-up Faraday Future es endlich schaffen, seine Elektroautos zu produzieren und auszuliefern. Der Beitrag Faraday Future: Benedikt Hartmann von BMW leitet Supply Chain erschien zuerst auf Elektroauto-News.net. […]

  • Im Tesla Model X zur Raketen-Laderampe

    Das von Elon Musk gegründete Raumfahrtunternehmen SpaceX setzt nun das Tesla Model X ein, um NASA-Astronauten bei Missionen zur Internationalen Raumstation zu ihrer Laderampe zu befördern. Jahrzehntelang war dies zuvor die Aufgabe eines kultigen, glänzenden Astro-Busses der NASA. electrek.co Der Beitrag Im Tesla Model X zur […]

  • VW startet Pilotprojekt mit flexiblen Schnellladern

    VW hat in den letzten Wochen flexible Schnellladesäulen über das Wolfsburger Stadtgebiet verteilt, die 80 Wochen lang von allen E-Auto-Fahrern kostenlos genutzt werden können. Einige der Säulen sollen flexibel bei Großveranstaltungen eingesetzt werden. Neun der insgesamt zwölf Säulen sind in der ersten Phase des […]

  • Toyota will in Europa kräftig wachsen – dank neuem Mini-SUV

    Toyota will in Europa kräftig wachsen. Auch dank eines neuen Mini-SUV im B-Segment, der auf dem Verkaufsschlager Yaris aufbaut. Der Beitrag Toyota will in Europa kräftig wachsen – dank neuem Mini-SUV erschien zuerst auf Elektroauto-News.net. […]

  • Medienbericht: Kürzt Mercedes die EQC-Ziele?

    Daimler soll laut einem Bericht die Absatzziele des Mercedes EQC für 2020 stark gekürzt haben – vor allem wegen knapper Batterien. Der Konzern dementiert und hält an den ursprünglichen Plänen fest. Wie das „Manager Magazin“ unter Berufung auf nicht näher genannte Insider schreibt, soll Daimler in […]

  • Hängepartie beim höheren Umweltbonus erstickt E-Auto-Nachfrage

    Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe übt scharfe Kritik an der massiven Verzögerung des höheren Umweltbonus für Elektroautos. Der Beitrag Hängepartie beim höheren Umweltbonus erstickt E-Auto-Nachfrage erschien zuerst auf Elektroauto-News.net. […]

  • Renault gewährt 6.000 Euro „Elektrobonus“

    Da das Inkrafttreten des erhöhten Umweltbonus noch auf sich warten lässt, gewährt Renault seinen Kunden bereits jetzt 6.000 Euro „Elektrobonus“. Dieser setzt sich zusammen aus dem aktuell gültigen staatlichen Umweltbonus in Höhe von 2.000 Euro und der auf jetzt 4.000 Euro erhöhten Renault-Förderung. […]

  • Audi Sport verstärkt Elektrifizierungsoffensive – Vollelektrisch und Teilelektrifiziert

    Audi Sport setzt verstärkt auf E-Mobilität. Elektroautos und PHEV werden eine wichtige Rolle spielen. Erste RS-Modelle sind in Aussicht. Der Beitrag Audi Sport verstärkt Elektrifizierungsoffensive – Vollelektrisch und Teilelektrifiziert erschien zuerst auf Elektroauto-News.net. […]

  • Wirecard und UZE Mobility beschreiten Weg zur “New Mobility” gemeinsam

    Kostenlose E-Mobilität für Jedermann, gepaart mit außergewöhnlichen Werbemöglichkeiten bewegt Wirecard zur strategischen Partnerschaft mit UZE Mobility. Der Beitrag Wirecard und UZE Mobility beschreiten Weg zur “New Mobility” gemeinsam erschien zuerst auf Elektroauto-News.net. […]

  • Renault: Ab sofort 6.000 Euro Elektrobonus für alle E-Modelle

    Renault geht mit dem E-Bonus in Vorleistung. Somit kann der ZOE bereits ab 15.330 Euro erworben werden. Eine Ansage. Der Beitrag Renault: Ab sofort 6.000 Euro Elektrobonus für alle E-Modelle erschien zuerst auf Elektroauto-News.net. […]

Einmal Promi sein. Erfahre wie es ist.

Bevor du ein Promi sein willst, solltest du in den folgenden Artikeln lesen, wie es ist ein Prominenter zu sein. Auch dieses haben ihre Alltagssorgen, ob war oder nicht

NEUES Motiv im Shop: FISCHFÄNGER

T-Shirt Motiv Fischfänger Bild Fisch mit Wort Fänger
Motiv Fischfänger

Welcher Motivtyp bist du? Mit diesem Motiv sind alle Angler angesprochen. In deiner Freizeit bist du diesem Sport zugetan und widmest dich ganz dem Angeln und dem Fischen. In meinem Shop habe ich vielleicht das richtige Shirt für Dich oder ein Geschenk für einen Freund für Dich. Das Motiv ist ein Fisch und darunter Fänger. Als gesamtes stellt es das Wort „Fischfänger“ dar. Wenn du es lustig findest, gibt es weitere tolle Geschenke im Shop.
Spreadshirt bietet einen Marktplatz mit verschiedenen Produkten, T-Shirts, Tassen und bedruckten Motiven sowie eine App mit der die Produkte selbst gestaltet werden können.

powered bySpreadshirt
Fischfänger

Die neue Wohnkultur von heute

Was finden sich aktuell für Anregungen im Netz zu Lifestyle im Bezug auf Design im Wohnbereich. Im Folgenden sind einige Beiträge aufgelistet.

  • Seifenmühle aus alten Fischernetzen macht Schluss mit Duschplastik
    von Lilli Green am 21. Januar 2020 um 12:13

    Wir alle kennen es: Duschgel und Shampoo auf die Reise mitzunehmen bedeutet, jede Menge kleiner Plastikflaschen zu kaufen und gerade auf längeren Reisen immer wieder neue nachzukaufen. Das Hamburger Start-up Meerkorn hat da eine bessere Idee. Ihre Seifenmühle aus recycelten Fischernetzen lässt sich immer wieder mit Hartseife befüllen und gehört damit in jeden nachhaltigen Kulturbeutel. […] Der Beitrag Seifenmühle aus alten Fischernetzen macht Schluss mit Duschplastik erschien zuerst auf Lilli Green. […]

  • Dürfen kompostierbare Tüten aus Bioplastik in den Biomüll?
    von Lilli Green am 16. Januar 2020 um 18:25

    Biomüll ist wertvoll, und den kann man ja inzwischen sogar bequem in der kompostierbaren Plastiktüte entsorgen…oder? Nein, leider ist es nicht so einfach. Denn Bioplastik bedeutet nicht automatisch kompostierbar. Die Frage muss deshalb lauten: WO dürfen kompostierbare Tüten aus Bioplastik in den Biomüll? Wann ist Bioplastik kompostierbar? Das Problem beim Bioplastik ist, dass der Begriff […] Der Beitrag Dürfen kompostierbare Tüten aus Bioplastik in den Biomüll? erschien zuerst auf Lilli Green. […]

  • Die Bananenrevolution – nachhaltige Taschen von QWSTION aus Bananatex
    von Franciscus Prins am 12. Januar 2020 um 13:23

    Nein, es geht hier nicht um eine Kunstaktion mit Bananen und Klebeband. Das Schweizer Taschenlabel QWSTION hat eine echte nachhaltige Materialrevolution geschafft. Das von der Firma entwickelte Bananatex-Material ist das weltweit erste haltbare und wasserdichte Gewebe, das ausschließlich aus Bananenfasern hergestellt wird. Wir von Lilli Green sind immer auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Materialien […] Der Beitrag Die Bananenrevolution – nachhaltige Taschen von QWSTION aus Bananatex erschien zuerst auf Lilli Green. […]

  • Biologische Lampen – Lebendiger Leuchter produziert Sauerstoff mit Algen
    von Anne am 10. Januar 2020 um 11:26

    Vor kurzem haben wir über Roya Aghighi berichtet, die lebende, atmende Kleidung aus Algen macht. Etwas ganz Ähnliches ist der lebende Kronleuchter aus Mikroalgen von Julian Melchiorri. Erzeugen biologische Lampen aus Algen auch bald Sauerstoff in unseren Wohnzimmern? Der lebende Kronleuchter verbindet Kunst mit Technologie Exhale, also „Ausatmen“, heißt der Kronleuchter, den der Londoner Unternehmer, […] Der Beitrag Biologische Lampen – Lebendiger Leuchter produziert Sauerstoff mit Algen erschien zuerst auf Lilli Green. […]

  • Toolbot startet Werkzeugverleih in Spätis – Ich hätte gerne einen Hammer to go!
    von Anne am 8. Januar 2020 um 13:51

    Ein Cottbusser Start-up hat eine coole Idee im Kampf gegen die Wegwerfgesellschaft entwickelt. Mit „Toolbot“ startet ein automatisierter Werkzeugverleih in Berliner Spätis. Statt billiges Werkzeug zu kaufen, das nicht lange hält und Ressourcen verschwendet, sollen sich viele Menschen hochwertige Geräte teilen und nachhaltig nutzen. „Leihen statt Kaufen“ ist gerade bei Werkzeug sinnvoll Hochwertiges Werkzeug ist […] Der Beitrag Toolbot startet Werkzeugverleih in Spätis – Ich hätte gerne einen Hammer to go! erschien zuerst auf Lilli Green. […]

Wie man Störanrufe umgeht

Jeder kennt diese nervigen Gewinnspiel-Anrufe. Zuerst fragt man sich, wie kommen die an meine Nummer? Doch mittlerweile wird hier der Mensch durch Maschinen ersetzt und es springen gleich Automaten an, die einem den Gewinnspieltext herunterrasseln. Hier lohnt sich nur aufzulegen, denn gewinnen wird man nichts, sondern der Anruf dient nur einer Adressgenierung.

Am Besten sind die netten Damen und Herren, mit denen man noch ein Wort wechseln darf. Diese wollen einem meist etwas verkaufen. Störend im Hintergrund sind die Call-Center Geräusche. Schon zu Beginn geht da die Seriosität verloren. Der Call-Center Anrufer beginnt das Gespäch mit einer persönlichen Einleitung. Dann trennt sich aber die Spreu vom Weizen. Wer als Angerufener genau zuhört merkt, ob der Anrufende von einem vorgeschriebenen Text abliest oder frei reden kann. Und da kann schnell einhalt geboten werden.

Das Gespräch kann beendet werden, indem einfach auflegt wird. Aber macht das Spaß? Nein.
Wer Lust hat, stellt sich dumm am Telefon. Dabei empfiehlt es sich das Wort „Ja“ zu vermeiden, denn es könnte am anderen Ende aufgezeichnet werden. Zwischendurch mal den Anrufenden in seinem Redefluß unterbrechen kann ihn schnell durcheinander bringen. Am Besten eine blöde Frage stellen, die nicht zum Thema ist. Jedoch Vorsicht, lieber mehr den Anderen reden lassen, ansonsten kippt das Gespräch.

Besser ist sich dumm mit der Variante zu stellen, das kein Internet vorhanden ist und somit auch kein E-Mailadresse. Schnell ergibt sich ein Ende des Gesprächs. Der Anrufer wird keine Informationen zukommen lassen können und das Gespräch ist damit erledigt. Fragt er nach einem Briefkasten, einfach ausgedachte Postfachadresse angeben oder mitteilen, dass man derzeit keinen festen Wohnsitz hat.

Wenn weiterhin Anrufe einghen, dann bleibt einem nichts Anderes übrig als sich ein Endgerät, sprich Router zuzulegen, bei dem es möglich ist Rufnummern zu sperren.