Patienten mit Pleuramesotheliom können von Antikörperkombination als Erstlinientherapie profitieren

Köln – Mit den monoklonalen Antikörpern Nivolumab und Ipilimumab ist erstmals eine reine Antikörperkombination als Erstlinientherapie beim nicht resezierbaren malignen Pleuramesotheliom zugelassen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen… [weiter lesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.