Alles Liebe zum Valentinstag

Die Schöne und das Biest oder das Biest und der Schöne, darum schenke ich Dir Blumen. Es ist Valentinstag. Der Tag, der Blumen und der Geschenke für unsere Liebsten. Dies müssen nicht nur Ehepartner, Freund oder Freundin sein, es können auch Menschen sein, denen wir in irgendeiner Weise verbunden sind. Dafür ist dieser Tag gedacht und an dem wir an diese denken.

byTimo Klostermeier / pixelio.de

Also ist der Tag doch toll, dass es ihn gibt. Denn wenn wir einen Kuss oder ein Geschenk bekommen freut uns das. Jemand denkt an uns. Aber brauchen wir für solche Gesten extra einen bestimmten Tag wie den Valentinstag am 14. Februar? Diese Erfindung des Kapitalismus. Der Floristen, um den Absatz anzukurbeln. Liebe und Geborgenheit sollten wir das ganze Jahr über schenken. Mitmenschlichkeit und Mitgefühl sollten wir immer haben. Was bringt es, wenn wir das nur einmal zu einer bestimmten Zeit zeigen?

Unser Leben ist bestimmt vom Konsumrausch.Vom Geld ausgeben, das wir vorher durch opfern unserer kostbaren Lebenszeit verdient haben. Auf diesem Weg kommt die Wertschätzung unseres Miteinander doch viel zu kurz. Wo ist da denn noch der Ansatz eines gesellschaftlichen Miteinanders erkennbar? Wir Leben für uns selbst. Die Einen mehr, die Anderen weniger. Ein Streben nach Auskommen. Jeder bestimmt sich nach dem was er hat. Aber findet er sein Inneres Glück? Wenn wir Alle nicht nur am Valentinstag über Liebe, Wertschätzung oder Miteinander nachdenken und dies auch über den Tag hinaus Leben, könnten unsere Gesellschaft um einiges besser ausschauen.